overlayx.jpg

2018 feiert das blues’n‘jazz seinen
20. Geburtstag – am Freitag, 15. Juni,
und am Samstag, 16. Juni.

Es werden auf den drei Bühnen am Fischmarktplatz, Curtiplatz und am Kapuzinerzipfel insgesamt 18 Konzerte stattfinden. Die eingeladenen Künstlerinnen und Künstler und Bands sind Highlights der blues’n’jazz-Geschichte – kommen somit nicht erstmals in die Rosenstadt: Al McKay’s Earth, Wind & Fire Experience, Philipp Fankhauser, Candy Dulfer,
Dana Fuchs, Nina Attal
– und einige mehr.

Sensationell: Fürs Jubiläumsjahr gibt‘s Hammer-Sonderpreise: Ein Tageseintritt kostet im Vorverkauf bis Ende Mai 40 Franken, ein Festivalpass 72 Franken. Tickets gibt’s auf www.bluesnjazz.ch, in der Tourist InformationFischmarktplatz 1, in Rapperswil, und ab 8. Dezember auch in Joe’s Marroni-Hüsli am Rapperswiler Christkindlimärt auf dem Fischmarktplatz. Nur dort gibt‘s auch das blues’n‘jazz-Christkindlimärt-Päckli zu kaufen. Das sind für 80 Franken 2 Tagestickets für Freitag oder Samstag – und dazu ein Fläschchen „Glögg“ Glühwein-Konzentrat gratis!

Herzlich Dein
blues’n‘jazz-Team

overlay.jpg

PROGRAMM 2018

 

Nina Attal

d1d825_3ecbbb10118e4d8b98ed359158dcfd5b-mv2_d_4896_3264_s_4_2.jpg

Freitag, 15. Juni 2018
Bühne Fischmarktplatz von 19:00 - 20:00

Tickets ► Hier kaufen

Die 25-jährige Singer-Songwriterin, Gitarristin und Komponistin aus Frankreich war 2015 als Newcomerin beim blues’n’jazz, war in der Schweiz bis dahin noch nie aufgetreten. Nina wuchs in der Nähe von Paris auf, begann mit Zwölf Gitarre zu spielen und ging schon als Schülerin in Clubs, um sich die Musik von B. B. King, Prince und Lenny Kravitz anzuhören. 2009 gewann Nina bei einem Nachwuchswettbewerb und fand so Unterschlupf in der französischen Bluesszene. Heute, ein paar Jahre später, ist Nina so etwas wie everybody’s darling und weltweit gefeiert. Ein quirlig, fröhliches Energiebündel.

Hier reinhören
Zur Website 🔗


Philipp Fankhauser

Philipp Fankhauser.jpg

Freitag, 15. Juni 2018
Bühne Fischmarktplatz von 20:30 - 21:45
Tickets ► Hier kaufen

„Grossartig als Sänger, überdurchschnittlich als Gitarrist und exzellent als Songschreiber“, urteilt die
Fachpresse. Fankhauser selbst beschreibt sich als "traditionellen Bluesmusiker mit einem Schuss
Emmental". Sein Blues ist gefühlt und authentisch. Philipp Fankhauser wurde 1964 in Thun geboren. Elfjährig bekam er von seiner Mutter eine Gitarre
geschenkt. 1994 zog er in die USA. Er tourte mit seinem Förderer und Freund Johnny Copeland durch
die Clubs und erhielt eine Menge Lob. Inzwischen lebt Philipp Fankhauser längst wieder in der Schweiz. Ende 2010 erschien sein Album „Try My Love“. Nach „Try My Love“ folgten „Philipp Fankhauser Plays Montreux Jazz Festival“ und „Home“. 2015 gewann Fankhauser als „Best Male Act“ den Swiss Music Award. Und diese Tage nun, präsentiert der Berner seinen neuesten Wurf, das Album „I’ll Be Around“. 

Hier reinhören
Zur Website 🔗


Al McKay’s Earth, Wind & Fire Experience 

Al-Mckay-pr-.jpg

Freitag, 15. Juni 2018
Bühne Fischmarktplatz von 22:15 - 23:30
Tickets ► Hier kaufen

Al McKay, 1948 in New Orleans geboren, ist ein R'N'B-, Soul- und Funk-Gitarrist. McKay spielte mit Ike Turner und mit vielen anderen Grössen, Sammy Davis Jr. oder auch Isaac Hayes, ehe er 1973 in Chicago die Jungs von Earth, Wind and Fire kennenlernte. Bis 1981 war er dann mit der Band weltweit auf Tournee und schrieb zusammen mit Maurice White viele der grossen Hits wie „September“ oder „Sing A Song“. Nach einer musikalischen Pause, während der er als alleinerziehender Vater alle Hände voll zu tun
hatte, startet McKay die Projekte L. A. All-Stars und Al McKay All-Stars. Die Musik von Earth Wind & Fire blieb so am Leben – und funkt dank Al McKay auch heute noch wie eh. Nichts für steife Hüften. Disco, Party, ab die Post. Das Konzert von Al McKay und seinen Jungs 2010 auf dem Fischmarktplatz war für viele das beste des blues’n‘jazz ever.

Hier reinhören
Zur Website 🔗


Ankündigung folgt

ankuendigung.png

Ankündigung folgt

Freitag, 15. Juni 2018
Bühne Curtiplatz von 18:45 - 19:45

Tickets ► Hier kaufen


Ankündigung folgt

ankuendigung.png

Ankündigung folgt

Freitag, 15. Juni 2018
Bühne Curtiplatz von 20:15 - 21:30

Tickets ► Hier kaufen


Sax Gordon
 

Sax-Gordon-300-3.jpg

Freitag, 15. Juni 2018
Bühne Curtiplatz von 22:00 - 23:15
Tickets ► Hier kaufen

Sax Gordon Beadle ist einer der aufregendsten und gefragtesten Künstler in der grossen Tradition des
amerikanischen Rhythm & Blues-Saxophonspiels. Dies gilt weltweit für Studios und Konzertbühnen. Mit unglaublicher Virtuosität und fast beängstigender Energie bläst Gordon rockige Saxsätze, swingende Klassiker, groovigen Blues und gefühlvolle Balladen… Gordon hat bis heute auf über 100 CDs mitgespielt.

Hier reinhören
Zur Website 🔗


Ankündigung folgt

ankuendigung.png

Ankündigung folgt

Freitag, 15. Juni 2018
Cecchetto Blue Front Cafe Kapuzinerzipfel
von 19:15 - 20:15
Tickets ► Hier kaufen


Ankündigung folgt

ankuendigung.png

Ankündigung folgt

Freitag, 15. Juni 2018
Cecchetto Blue Front Cafe Kapuzinerzipfel
von 21:00 - 22:00
Tickets ► Hier kaufen


Ankündigung folgt

ankuendigung.png

Ankündigung folgt

Freitag, 15. Juni 2018
Cecchetto Blue Front Cafe Kapuzinerzipfel
von 22:30 - 23:30
Tickets ► Hier kaufen


Linda Valori and Maurizio Pugno Band

Linda-Sings-The-Blues.jpg

Samstag, 16. Juni 2018
Bühne Fischmarktplatz von 19:00 - 20:00

Tickets ► Hier kaufen

Ihre Stimme ist eine der schönsten Italiens. Linda, der Vater Italiener, die Mutter Rumänin, wuchs auf dem Land in der Region von Ascoli auf und erlangte über eine Menge Erfolge bei Song Contests Berühmtheit. Sie wurde mit Anastacia verglichen und unsere Nachbarn im Süden nennen sie „The Italian Queen Of The Blues“. Zu recht. Linda Valori fesselt einen, ganz gleich, ob sie in Englisch oder Italienisch singt, B.B. King, Bob Marley oder Zucchero interpretiert. 2005 sang Linda beim Weltjugendtag in Bari im Beisein von Papst Johannes Paul II. Sie musiziert in Jazzclubs, auf Festivals, mit Orchestern – und beim blues’n’jazz mit der Maurizio Pugno Band.

Hier reinhören
Zur Website 🔗


Ankündigung folgt

ankuendigung.png

Ankündigung folgt

Samstag, 15. Juni 2018
Bühne Fischmarktplatz von 20:30 - 21:45
Tickets ► Hier kaufen


Candy Dulfer

NSJ-Candy-Dulfer-23-bw3.png

Samstag, 16. Juni 2018
Bühne Fischmarktplatz von 22:15 - 23:30

Tickets ► Hier kaufen

Candy Dulfer kommt 2018 – nach 2008 und 2015 –, zum dritten Mal ans blues’n‘jazz. Und, wetten, die
funky Saxofonistin aus Holland wird den Fischmarktplatz erneut rocken. 14-jährig gründete Candy Dulfer ihre erste Band. Mitte der Achtziger spielte sie als Opener von Madonna, dann auch mit Prince. 
Der Durchbruch gelang 1989 mit der Single „Lily Was Here“, die sie zusammen mit Dave Stewart
(Eurythmics) einspielte. 1990 erschien das Album „Saxuality“, das Candy eine Grammy-Nominierung
einbrachte. Es folgten Konzerte mit Van Morrison, Pink Floyd und mit ihrem Idol David Sandborn.
Candy Dulfer hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass sie mit ihrer Musik einen breiten Geschmack
treffen will. Wenn ihr Publikum Partymusik will, dann macht sie auch Partymusik. Und dies überall auf
der Welt. Candy tourt unermüdlich, von Holland, in die USA, nach Südafrika, nach Asien, zurück nach
Holland.

Hier reinhören
Zur Website 🔗


Band Goes Wild

BandGoesWild.jpg

Samstag, 16. Juni 2018
Bühne Curtiplatz von 18:45 - 19:45

Tickets ► Hier kaufen

Von 2001 bis 2002 gehörten Hamp Goes Wild dreimal in Serie zu den Krachern des blues’n‘jazz. 2003 trennte sich da Quartett auf unbestimmte Zeit. „Hamp“ rockte sich fortan mit dem Bandnamen, neuen Kumpel und traditionellem Rock'n'Roll durchs Land. Larry ging seinen Bluesweg. „Vögi“ rockte sich mit hartem Sound aus dem Probelokal auf die Bühne und „Wolfi“ spielte im Westen von Zürich in einer Berner Combo. 2014 trafen sich die vier erfahrenen Freunde Larry Schmuki, Wolfgang “Wolfi” Debrunner, Hanspeter „Hamp“ Ruosch und Marcel “Vögi” Vögele zu Steak, Wein und Bier und beschlossen dabei ein Comeback. Der neue Name: Band Goes Wild statt Hamp Goes Wild.

Hier reinhören
Zur Website 🔗


Marco Marchi & The Mojo Workers

Marco-Marchi-&-The-Mojo-Workers.jpg

Samstag, 16. Juni 2018
Bühne Curtiplatz von 20:15 - 21:30
Tickets ► Hier kaufen

Das Quartett, zwei Tessiner, zwei Basler, spielt Musik aus der Zeit, als in den US-Südstaaten der Alkohol noch aus Teetassen getrunken wurde und Al Capone für den Nachschub sorgte. Marco Marchi (Guitars, Vocals), Marco Simoncelli (Harp), Fabio Bianchi (Tuba, Bass) und Toby Stiftner (Drums, Washboard) spielen die Perlen von Blind Blake, Mississippi John Hurt, Tampa Red und Blind Boy mit grossem Talent und einer grossen Menge Spass. Marco und seine Mojo Workers sind jedoch nicht nur dem reichen musikalischen Erbe aus den Südstaaten verpflichtet. Sie frönen gern auch andern Stilen, dem Piedmont Blues und dem Hokum etwa, und dann sind da auch Eigenkompositionen – alles andere als lahme Oldtimer! Die Band steht für echte, handgemachte Musik für Geniesserinnen und Geniesser. 2011 gewann das Quartett die Swiss Blues Challenge und vertrat die Schweiz bei der Blues Challenge in Memphis.

Hier reinhören
Zur Website 🔗


Dana Fuchs

Dana-Fuchs.jpg

Samstag, 16. Juni 2018
Bühne Curtiplatz von 22:00 - 23:15
Tickets ► Hier kaufen

Die Rauch- und Honigstimme und Bühnen-Performance von Dana Fuchs sind erste Sahne. Dana
wuchs als jüngstes von sechs Kindern im ländlichen Florida auf. Prägende, musikalische Einflüsse
gab es an jeder Ecke. Da war der Heavy Rock der Geschwister, waren die Platten von Ray Charles
und Hank Williams der Eltern und war der Funk der 70er und 80er Jahre auf dem Schulhof. Als die Rolle der Frontfrau einer lokalen Band nicht mehr genügte, ging Dana – 19-jährig – allein nach New York. Dort kämpfte sie ums Überleben, bis der Broadway ihr Talent entdeckte. Sie wurde vonden Produzenten des Janis Joplin-Musicals „Love, Janis“ zu einer Audition eingeladen und nach ein paar Takten „Piece Of My Heart“ engagiert.

Hier reinhören
Zur Website 🔗


Ankündigung folgt

ankuendigung.png

Ankündigung folgt

Samstag, 16. Juni 2018
Cecchetto Blue Front Cafe Kapuzinerzipfel
von 19:15 - 20:15
Tickets ► Hier kaufen


Ankündigung folgt

ankuendigung.png

Ankündigung folgt

Samstag, 16. Juni 2018
Cecchetto Blue Front Cafe Kapuzinerzipfel
von 21:00 - 22:00
Tickets ► Hier kaufen


Ankündigung folgt

ankuendigung.png

Ankündigung folgt

Samstag, 16. Juni 2018
Cecchetto Blue Front Cafe Kapuzinerzipfel
von 22:30 - 23:30
Tickets ► Hier kaufen

overlay.png

TICKETS

Sensationell: Fürs Jubiläumsjahr gibt‘s Hammer-Sonderpreise: Ein Tageseintritt kostet im Vorverkauf bis Ende Mai 40 Franken, ein Festivalpass 72 Franken. Tickets gibt’s auf www.bluesnjazz.ch, in der Tourist InformationFischmarktplatz 1, in Rapperswil, und ab 8. Dezember auch in Joe’s Marroni-Hüsli am Rapperswiler Christkindlimärt auf dem Fischmarktplatz. Nur dort gibt‘s auch das blues’n‘jazz-Christkindlimärt-Päckli zu kaufen. Das sind für 80 Franken 2 Tagestickets für Freitag oder Samstag – und dazu ein Fläschchen „Glögg“ Glühwein-Konzentrat gratis!

overlayx.jpg

INFOS

 

Abfall

Bitte nehmen auch Sie sich das Motto unserer Putz-Equipen zu Herzen: „Wir wollen ein sauberes blues’n’jazz!“ Entsorgen Sie Ihren Abfall bitte in unseren blauen Mülltonnen. Es werden über hundert davon aufgestellt sein. PET und Alu gehören in die entsprechenden Sammelbehälter. Die Festivalleitung dankt allen Besucherinnen und Besuchern für Ihren für Goodwill!

CD-Verkauf/Souvenirs

Einige der Bands und Künstlerinnen und Künstler des blues’n‘jazz verkaufen nach ihren Konzerten direkt bei den entsprechenden Bühnen selbstständig und auf eigene Rechnung CDs. Die Festivalleitung hat mit diesen Verkäufen nichts zu tun und übernimmt keine Verantwortung bezüglich der Preise und/oder Qualität der CDs.

Der Souvenirstand des blues’n‘jazz befindet sich auf dem Fischmarktplatz, neben der Bühne. Im Angebot sind Restbestände und neu auch Taschen & mehr, die Jorina und Rita Dubach aus „alten“ blues’n‘jazz-Blachen genäht haben. Ihre Artikel gibt’s auch hier zu sehen und zu kaufen: http://naehstube.ch

Fotografieren/Audio- und Film-Aufnahmen

Das Herstellen von Audio- und/oder Film/Video-Aufnahmen der am blues’n‘jazz auftretenden Bands ist grundsätzlich nicht erlaubt. Fotografieren ist hingegen gestattet. Allerdings nur mit Smartphones und kleinen Kameras und nur für den privaten Gebrauch. Das Nutzen von Film/Video-Kameras und Foto-Kameras mit Wechselobjektiven ist dementsprechend untersagt.

Fundbüro

Etwas verloren oder gefunden? Während des blues’n‘jazz befindet sich das Fundbüro neu am Curtiplatz, hinter dem Hotel Schwanen, Gefundene Gegenstände werden am Montag nach dem Festival an folgende Adresse weitergegeben: Fundbüro der Stadt Rapperswil-Jona, Sicherheitszentrum, Bollwiesstrasse 4, 8645 Jona, Telefon: 055 225 70 98.

Gehörschutz

Wir machen unsere Konzertbesucherinnen und -besucher darauf aufmerksam, dass es vor den Bühnen bis zu 99 Dezibel laut werden kann. Es handelt sich hierbei um die von der SUVA bewilligte Norm. Die Lautstärke unserer Musikanlagen wird von Behördenseite kontrolliert! An neuralgischen Orten, zum Beispiel vor den Bühnen, werden gratis Gehörschutz-Stöpsel abgegeben. Die Veranstalterin lehnt jegliche Haftung für allfällige Hör- oder Gesundheitsschäden ab.

Sanitätsposten

Der Sanitätsposten befindet sich neu am Curtiplatz, hinter dem Hotel Schwanen.

Speis & Trank

Kaum ein anderes Festival bietet auf so wenig Fläche so viel ausgezeichnete Gastronomie!

Im Festivalgelände gibt‘s die lokalen Restaurants und Bars und zudem Verpflegungsstände mit einem kunterbunten Angebot an Köstlichkeiten. 

Das blues’n’jazz nimmt den Jugenschutz im Bereich Alkohol sehr ernst. Sämtliche Standbetreiber sind vertraglich angehalten, im Zweifelsfall einen Ausweis zu verlangen!

Sperrung Festivalgelände

Eine Anzahl Geschäfte und Gastbetriebe und auch die Anlegestation der Zürichsee Schifffahrt befinden sich im Festivalgelände des blues’n’jazz. Dies Bedarf einiger Zutritts- und Wiederaustrittsregelungen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Unterkunft

Suchen Sie in Rapperswil-Jona oder in der Umgebung der Rosenstadt eine Unterkunft, dann hilft Ihnen die Tourist Information Rapperswil-Jona gern:

Tourist Information
Fischmarktplatz 1
8640 Rapperswil
Telefon: +41 (0)55 225 77 00
E-Mail: info@rzst.ch
Website: https://www.rapperswil-zuerichsee.ch

overlay.png
marktfahrer.jpg

Marktfahrer

Auf dem Festivalgelände des blues’n’jazz besteht für Marktfahrer die Möglichkeit Essen aller Art und auch Non-Food-Waren anzubieten. Falls Sie einen Stand beim blues’n’jazz stellen möchten, finden Sie den Lageplan, mit den verschiedenen Gelände-Zonen eingezeichnet, und das Anmeldeformular hier zum Download.

► Lageplan inkl. Kategorien

► Anmeldeformular

overlayx.jpg

TEAM

CARRÈ EVENT AG
TEL. +41 (0)44 315 40 20

 

Veranstalter /Finanzen
Reto Caviezel & Oliver Höner
Kontakt: reto.caviezel­@carre.ch

Projektleiter
Viktor Baumann
Kontakt: viktor.baumann­@carre.ch

Bauchefs
Kari Rüegg
Thomas Roth

Sales / Sponsoring
Quirin Borgogno-Weber
Kontakt: quirin.borgogno-weber@carre.ch

VIP / Hospitality
Gabriela Buchs
Kontakt: gabriela.buchs­@carre.ch

Werbung
Petra Hiltenbrand
Kontakt: petra.hiltenbrand­@carre.ch

PR/Medien
Marc Lindegger
Kontakt: marc.lindegger@carre.ch

Ticketing
Viktor Baumann
Kontakt: viktor.baumann­@carre.ch

Musiker-Betreuung
Mirjam Susta
Kontakt: mirjam.susta­@carre.ch

Markt
Tessy Trösch
Kontakt: tessy.troesch­@carre.ch

Welcome Desk
Carré Event AG
Kontakt: mirjam.susta@carre.ch

overlayx.jpg

BOOKING

 

640A1530.jpg

Liebe Künstlerinnen und Künstler, Bands, Agenten, Labels

Wir danken herzlich für Ihr Interesse für einen blues’n’jazz-Auftritt. Nun bitten wir aber zur Kenntnis zu nehmen, dass wir fürs Festival 2018 – die 20. Ausgabe mit einem Jubiläumsprogramm – keine Slots mehr frei haben. Fürs blues’n‘jazz 2019 können Anfragen ab August 2018 gestellt werden. Kontakt: booking@bluesnjazz.ch. Follow-ups von eurer Seite helfen wenig. Bei Interesse melden wir uns ab September 2018.

Beste Grüsse

Dear Performers, Bands, Agents and Label Companies

We would like to thank you for your interest in playing at our festival. It’s an honor for us, to receive so many applications. Please note that there are no more slots available for 2018. This is due to the fact that we are celebrating our 20th edition in 2018 and we’ll have some special ideas. We will gladly look at your applications for 2019 starting in September 2018. Any requests sent to us before August 2018 will not be considered. Please contact: booking@bluesnjazz.ch. Follow-up requests from your side do not help. Should we be interested, we’ll contact you in due time.